f
Tel: 0173 27 66944

„Früh übt sich, wer ein Meister werden will!“.

Lehrgang auf der Proitzer Mühle zum 8. Mal

Termin 2020 18. -20. September

Zum Selbstverteidigungs-Lehrgang nach Schnega

Das Salzufler Shotokan-Karate Dojo veranstaltete vom 22. bis 24. Juni zum 8. Mal einen Lehrgang auf dem Seminarhof der Proitzer Mühle in Schnega. Auch in diesem Jahr erfreuten sich 43 Teilnehmer Ü25 am Training im niedersächsischen Wendland. Die Proitzer Mühle ist ein uriger Mühlenhof, dessen Entstehung bis weit in das 13. Jahrhundert zurückreicht. Ein großer Saal mit Holzboden und Spiegelwand standen als Trainingsraum zur Verfügung. Verpflegung und Service der Proitzer Mühle ließ bei den Teilnehmern keine Wünsche offen.

Trainer war in diesem Jahr erneut Sven Burkhard, der wieder mal ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hat. Begonnen wurde morgens mit einer entspannenden Einheit Qi Gong. Auf dem Programm zum Thema Selbstverteidigung standen der Schutz des Kopfes, das Abstandhalten des Angreifers, die Lösung von Umklammerungen, Konterangriffe mit wenig Kraftaufwand und der Bodenkampf. Mit seiner ruhigen und besonnenen Art hat Sven mit den Teilnehmern leicht anzuwendende eingängige Schutz- und Abwehrtechniken trainiert, die sofort umgesetzt und ohne große Kraftanstrengung jederzeit angewandt werden können. Im letzten Teil, dem Selbstverteidigungs-Parcours, mussten sich die Teilnehmer in lebensechten Situationen selbst Abwehrmöglichkeiten erarbeiten bei Angriffen und bedrohlichen Situationen.

Zudem legten am Samstagnachmittag 6 Karate-Prüflinge ihre Prüfungen ab und mussten sich bis nach dem Sieg der Deutschen Fußball-Mannschaft über Schweden gedulden, um endlich ihre Urkunden zur bestandenen Prüfung in den Händen halten zu können. Anschließend wurde mit Musik und Tanz bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Nach dem erfolgreichen Lehrgang und der tollen Lehrgangsgemeinschaft ist für alle Teilnehmer klar, in zwei Jahren sind wir wieder da.